Literatur, die sich lohnt:

 (Eine Empfehlung und die eine oder andere Rezension zum jeweiligen Buch)


* Fernando Pessoa "Das Buch der Unruhe"

*
Andrej Tarkowskij "Die versiegelte Zeit", "Martyrolog"

*
Henry Miller "Wendekreis des Krebses",  "Frankreich"

* Fjodor M. Dostojewski 
u.a."Die Brüder Karamasow", "Die Dämonen", "Der Doppelgänger"

* Emmanuel Bove "Journal, geschrieben im Winter", "Meine Freunde", "Armand", "Die Ahnung" u. a.

 
* Milorad Pavic "Landschaft in Tee gemalt"

 

 

* Jurij Wynnytschuk "Im Schatten der Mohnblüte"

 

 

* Olga Tokarczyk "Taghaus, Nachthaus"


* Alexandru Vona "Die vermauerten Fenster"

 

* Ernesto Sabbato "Von Helden und Gräbern", "Abaddon" und "Der Tunnel"

 

 

* Pjotr Rawicz "Blut des Himmels"

 

* Samuel Beckett "Murphy"

 

 

* Bohumil Hrabal "Ich habe den englischen König bedient" 

 

 

* Thomas Mann "Der Zauberberg"

 

*Henry de Montherlant "Erbarmen mit den Frauen" 

*
Julio Cortázar u.a. "Rayuela - Himmel und Hölle

*
Miquel de Palol "Im Garten der sieben Dämmerungen"

*
  Andrej Bitow "Das Puschkinhaus" , "Mensch in Landschaft" u. a.

 

Clarice Lispector "Der Apfel im Dunkeln", "Nahe dem wilden Herzen", u. a.

 

Misa Selimovic "Der Derwisch und der Tod"

* Sergej Dowlatow "Der Koffer"

* Pierre Michon "Leben der kleinen Toten", "Die Grande Beune", "Rimbaud als Sohn"

 

* Albert Cossery "Gohar, der Bettler"

* Anatoli Kim "Der Kräutersammler"  u. a. 

 

* Georges Hyvernaud "Haut und Knochen" 

*
  Cees Nooteboom "
Allerseelen", "Nootebooms Hotel" 

* Ingeborg Bachmann "Malina"

*
Stanislav Przybyszewski "Der Schrei"

*
Marek Hlasko "Hafen der Sehnsucht" (Erzählungen
)

*
Undine Gruenter "Im Labyrinth des Minotaurus" u. a.

*
Jewgeni Jewtuschenko "Beerenreiche Gegenden"

* Denis Diderot "Rameaus Neffe", "Jaques, der Fatalist"

* Thomas Pynchon
"Die Enden der Parabel"

* 
Arkadi und Boris Strugazki u. a. "Milliarden Jahre vor dem Weltuntergang"

* Luis Bunuel "Mein letzter Seufzer"

 

* Hermann Ungar "Die Verstümmelten"  

 

* Wladimir Makanin "Underground " 

*
Joris-Karl Huysmans "Gegen den Strich"   

* Stanislaw Lem 
"Der futurulogische Kongreß"

 

*Felipe Alfau "Das Café der Verrückten" 

* Hermann Melville "Bartleby, der Schreiber", Moby Dick"

* Flann 'Brien u. a. "Der dritte Polizist"

* Witold Gombrowicz "Ferdydurke" u. a.

* Bernward Vesper "Die Reise"

* Viktor Pelewin "Generation P"

*
Ingvar Ambjörnsen "Saron's Haut"

 

* Andrej Belyj "Kotik Letajew", "Im Reich der Schatten", "Petersburg", u. a.

 

* Robert Musil "Die Verwirrungen des Zöglings Törleß", "Der Mann ohne Eigenschaften"

 

* James Joyce "Ulysses"

 

* Knut Hamsun "Mysterien", "Hunger"

 

* Stanislaw Ignacy Witkiewicz "Abschied vom Herbst"

*
Markus Werner "Am Hang", "Zündels Abgang" 

* Bernard Malamud "Die Mieter"

* Aragon
"Blanche oder das Vergessen", "Theater"

*
Jan Potocki "Die Handschrift von Saragossa"

*
John Barth "Der  Tabakhändler"

* J. M. Coetzee u. a. "
Warten auf die Barbaren"

*Louis-Ferdinand Céline "Reise ans Ende der Nacht", "Professor Y"

*
Laurence Sterne "Tristram Shandy"

*
Alfred Kubin "Die andere Seite"

* Albert Vigoleis Thelen "Die Insel des zweiten Gesichts"

*.
Albert Camus "Der Fall", "Die Pest", "Tagebücher"

*
André Gide u. a. "Die Verliese des Vatikans", Tagebücher...

*
Jean Genet "Tagebuch eines Diebes"

*
Wenedigt Jerofejew "Die Reise nach Petruschki"

*
Elias Canetti "Die Blendung"

 

* Wsewolod Petrow "Die Manon Lescaut von Turdej"


*
Blaise Cendrars u.a. "Madame Thérése"

 

Marlen Haushofer "Die Mansarde", "Die Tapetentür", "Die Wand"

*
Michel Tournier "Der Erlkönig" , "Freitag oder im Schoß des Pazifik"
 
*
Sascha Sokolow "Die Schule der Dummen" 

* Maurice Sachs "Sabbat"

* Javier Marias "Dein Gesicht morgen"


*
Juri Olescha "Neid"

* Andrej Platonow "Tschewengur"

*
Marcel Proust "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit"

* Gérard de Nerval "Aurelia"

  *
Ernst Jünger u. a. "Auf den Marmorklippen"

* Kazimierz Brandys "Briefe an Frau Z."

* Van Gogh "Briefe an den Bruder"

 

* Bora Cosic "Die Tutoren", "Das Land Null", "Die Rolle meiner Familie in der Weltrevolution"


* Mark Z. Danielewski "Das Haus"


* Werner Herzog "Gehen über Eis"  


* Juniricho Tanizaki "Insel der Puppen"
 
* Ilja Ilf & Jewgeni Petrow "12 Stühle"

* Henry D. Thoreau "Walden"

 

* Michael Klonovsy "Land der Wunder" 

 

 

*Rene Crevel "Der schöne Tod", "Mein Körper und Ich"  

 

* Natan Dubowizki "Nahe Null" 

 

 

*Valeria Narbikova "Die Reise"

 

*Alexander Lernet-Holenia "Ein Traum in Rot" 

 

Magdalena Tulli "Getriebe"

 

 
Haruki Murakami "Kafka am Strand", "Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt"
u. a.

 

 

(...)